31.01.2017 · Veranstaltung

Veranstaltung: Warum helfen wir?

Gibt es »gute« Hilfe? Wie sieht die Zukunft des Helfens aus? Diesen Fragen geht die Veranstaltung 'Horizonte 2050' in Nürnberg nach.

Eine Veranstaltung der Hilfswerke der katholischen Kirche und der Kreativplattform Zentrifuge. Mit dabei:

  • Karlheinz Busch, Gründer und Manager des Bamberger Streichquartetts, sammelt Spenden für gemeinnützige Projekte.
  • Andrij Waskowycz, Präsident der Caritas Ukraine. Die Ukraine erlebt durch den Krieg im Osten des Landes eine große humanitäre Katastrophe; die Caritas Ukraine steht vor der enormen Herausforderung Tausende notleidende Opfern des Krieges zu betreuen und sie auf dem Weg in ein eigenständiges Leben zu unterstützen.
  • Ise Jelden-Hägel, Initiatorin und Koordinatorin des Helferkreises der Gemeinschaftsunterkunft Solgerstrasse.

Wann und wo: 15. Februar 2017 um 18.30 Uhr,
Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg
U-Bahn-Station Rothenburger Straße Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter horizonte2050.weebly.com

Plakat zur Veranstaltung Horizonte (1,58 MB) Flyer zur Veranstaltung (1,58 MB)

Inhalt erstellt: 31. Januar 2017, zuletzt geändert: 31. Januar 2017